Aktuelle Handyverträge

Beim Handyvertrag immer genau hinschauen und den richtigen wählen

Wer sich ein neues Handy zulegen möchte, der wählt meistens eine Variante, die auch einen neuen Handyvertrag beinhaltet. Diese Angebote sind meistens sehr viel günstiger, als wenn man seinen alten Handyvertrag behält und sich ein teures neues Handy zulegt. Aber auch für alle, die gar kein neues Handy haben möchten ist es lohnenswert, sich bei Ablauf des alten Vertrages einmal bei anderen Anbietern umzuschauen, ob es dort nicht Angebote gibt, die weitaus günstiger sind von den Tarifen her. Jeder Anbieter hat heute ganz spezielle Handyverträge im Angebot, die auf die Gewohnheiten der Kunden zugeschnitten sind. Vieltelefonierer erhalten einen günstigen Vertrag, und auch wer nur SMS verschickt kann durch einen Wechsel des Handyvertrags sehr viel Geld sparen, wenn man den passenden Tarif wählt. Oft ist es dann auch so, dass man einen kleinen Begrüßungsbonus erhält, wenn man den Anbieter-Tarif wechselt und sich dafür entscheidet, kein neues Handy zu wählen. Auf jeden Fall lohnt es sich immer, die Tarife zu vergleichen und bei Bedarf auch zu wechseln.

Handyangebote mit Smartphones bekommt man heute zu günstigen Konditionen

Ein neues Handy – für viele ist es heute ganz normal, spätestens alle zwei Jahre, wenn der Handyvertrag ausläuft, ein neues Handy zu bestellen bei der Vertragsverlängerung. Andere können gar nicht erst so lange warten und kaufen sich zwischendurch auch einmal ein neues Handy, weil das alte Handy bereits wieder out ist. Sehr beliebt sind heute sowieso die Handyangebote mit Smartphones und Flatrate. Eigentlich möchte niemand mehr etwas anderes haben als ein Smartphone, denn mit diesen Smartphones kann man ja nicht nur telefonieren, sondern auch wunderbar im Internet surfen. Wählt man dann spannende Handyangebote mit Smartphones, die auch dann noch den passenden Vertrag beinhalten, dann steht dem unbegrenzten Surf- und Telefonvergnügen nichts mehr im Weg. Angebote gibt es sehr viele dafür, und auch an Smartphones ist so ziemlich alles im Angebot, und Hersteller wie Telekom oder Vodafone sind hier vertreten. Fast jedes Smartphone benötigt einen online Zugriff, somit sind Flatrate-Tarife von Vorteil. Die neuesten Smartphones von heute sind ein paar Monate später schon wieder veraltet, und so wird es immer wieder neue Handyangebote mit Smartphones geben. Ein Vergleich ist bei der Auswahl sehr hilfreich.

Handyvertrag mit Apple iphone 5 inklusive Internet-Flatrate + 100 Freiminuten + 100 SMS Frei

Viele tolle neue Handys gibt es heute auf dem Markt, die alle eines gemeinsam haben, sie verfügen über jede Menge Funktionen und demnach auch über eine weit entwickelte Technik, und somit sind sie nicht gerade günstig in der Anschaffung. Aber natürlich möchte jeder immer auf dem neuesten Stand sein, gerade im Bereich Mobiltelefone. Die beste Möglichkeit, ein solch neues Handy zu bekommen, ist ein neuer Handyvertrag, der in den meisten Fällen mit einem solchen Handy verbunden ist.

Ein sehr gutes Beispiel ist hier das neue iPhone 5. Dies ist ein sehr begehrtes Mobiltelefon, und in Verbindung mit einem neuen Vertrag ist es noch dazu zu einem günstigen Preis zu bekommen. Um einmal einen Eindruck davon zu bekommen, was alles möglich ist, hier ein ganz besonderes Angebot für das iPhone 5. Dieses Handyangebot mit Vertrag beinhaltet nicht nur das begehrte Mobiltelefon, sondern auch 100 Frei-Minuten in alle deutsche Mobilfunknetze, und auch in das gesamte deutsche Festnetz. Dazu kommen noch 100 Frei-SMS, ebenfalls in alle deutschen Mobilfunknetze. Da das iPhone 5 sehr häufig dafür genutzt wird, um im Internet zu surfen, wurde dies bereits bei dem Vertrag berücksichtigt, und daher ist im Paket auch gleich eine Flatrate ins Internet mit inbegriffen.

Dies ist ein Tarif, der optimal geeignet ist für alle diejenigen, die man heute als Normalnutzer bezeichnet. Dank der Internet-Flatrate ist es möglich, ständig online zu sein und sowohl seinen Email-Dienst zu nutzen, als auch bei Facebook und Twitter aktiv zu sein. Durch die Frei-Minuten und Frei-SMS sollten genug Gelegenheiten zur Verfügung stehen, um einen Monat lang ohne Mehrkosten das Telefon nutzen zu können.

Dieser Handyvertrag mit den genannten Inklusivleistungen wird monatlich 34,95 Euro kosten. Natürlich ist es auch möglich, noch weitere Flatrates hinzuzubuchen, denn ein Telefonierverhalten ändert sich ja auch schon einmal im Laufe der Zeit. Schreibt man heute nur ab und zu einmal eine SMS, kann dies einen Monat später schon wieder anders aussehen, und man benötigt eine SMS-Flatrate. Natürlich werden die Kosten für diese hinzugebuchten Flatrates dem Grundpreis hinzugerechnet.

Wählbar sind bei diesem Angebot auch einige Zusatzoptionen, die kostenlos sind, so wie beispielsweise die Terminaktivierung. Auch die Rufnummernmitnahme, die heute ja bereits vielen Menschen sehr wichtig ist, kann kostenlos aktiviert werden, so dass man auch mit dem neuen Handy und einem neuen Anbieter seine alte Nummer weiterhin nutzen kann. Ebenfalls kostenlos aktiviert werden kann ein Einzelverbindungsnachweis.

Wenn die Frei-Minuten und Frei-SMS aufgebraucht sind, fallen für Telefonate ins deutsche Festnetz und zu allen Mobilfunknetzen, auch netzintern, 0,19 Euro pro Minute an, dasselbe gilt auch für den Versand von SMS. Der Versand von MMS in alle Mobilfunknetze wird mit 0,39 Euro berechnet pro MMS. Zu beachten ist, dass bei diesem Handyvertrag eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten einzuhalten ist.

Zum Handy selbst muss wohl nicht mehr allzu viel gesagt werden, gegenüber seinem Vorgänger bietet es ein größeres Display und auch einen schnelleren Chip. Dazu hat es eine 8-Megapixel Kamera, und die Fans des iPhones schätzen an diesem Gerät, dass es trotz aller Technologie so leicht und dünn ist.

Für jeden Normalnutzer ist dies ein Angebot, das ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis besitzt und gleichzeitig das neue iPhone im Gepäck hat.

Handyvertrag mit Samsung Galaxy S3 mini inkl. Internet-Flat + 3000 SMS Frei + 100 Freiminuten

Nicht jeder möchte unbedingt das begehrte iPhone besitzen, auch viele andere Varianten an Mobiltelefonen finden großen Anklang bei den Nutzern. Die Modelle des Herstellers Samsung gehören definitiv dazu. Eines davon ist das Samsung I8190 Galaxy S3 Mini 40GB weiß, praktisch der kleine Bruder des berühmten Spitzenmodells Galaxy S3. Es verfügt über ein AMOLED-Display, und natürlich verfügt es auch über das ganz aktuelle Android 4.1. Vom Aussehen her ist dieses Modell eindeutig dem S3 nachempfunden, es verfügt sowohl über eine glatte Rückseite als auch über den Homebutton inklusive der Softkeys. Bei dem folgenden Handyangebot wird auch gleich noch eine 32 GB microSD-Card mitgeliefert, so dass der interne Speicher von 8 GB aufgerüstet werden kann.Dieses folgen Handyangebot inklusive Handyvertrag ist ein absolutes Schnäppchen, denn man zahlt lediglich die monatliche Grundgebühr in Höhe von 19,90 Euro. Weitere Kosten entstehen für das Grundangebot nicht, ganz im Gegenteil, es gibt sogar monatlich eine Auszahlung von 1,00 Euro. Es ist nicht nur für Internet-Surfer interessant, sondern auch für alle SMS-Süchtigen.

In diesem mehr als günstigen Angebot ist bereits eine Internet-Flatrate inklusive. Somit steht die Welt von Facebook, Twitter und Co. immer offen. Dies ist ein sehr wichtiger Bestandteil eines solchen Handyvertrags für dieses Modell an Telefon, denn sehr viele nutzen es, um im Internet zu surfen. Daher sollte man solch ein Handymodell nie ohne eine Datenflat kaufen. Zu beachten ist hier, dass diese Internet-Flatrate gilt für den nationalen Datenverkehr innerhalb des Netzes der Telekom. Nicht Gegenstand dieses Vertrages ist die Nutzung mit USB-Sticks, Tablet PCs, Data Cards oder auch Notebooks. Dies gilt auch für VoIP. Ist das Datenvolumen von 200 MB erreicht, wird die Bandbreite in dem jeweiligen Monat beschränkt auf maximal 64 kbit/s für den Download und 16 kbit/s für den Upload.

In diesem Handyangebot ist die Datenflat bereits enthalten, ebenso wie 100 Frei-Minuten zum Telefonieren, und das in alle deutsche Netze, diese werden angerechnet auf die Standard-Inlandsgespräche. Ausgenommen davon sind Servicenummern, Rufumleitungen und die Videotelefonie. Dazu kommen noch 3.000 Frei-SMS, die ebenfalls in alle deutschen Netze verschickt werden können. Für jeden fleißigen SMS-Schreiber ist dieser Handyvertrag auf jeden Fall das absolute Nonplusultra.

Kostenlos aktiviert werden können zu diesem Angebot folgende Optionen: Terminaktivierung, Rufnummernmitnahme, Einzelverbindungsnachweis und die Speicherung der Verbindungsdaten. Die Rechnung wird online gestellt, für eine Rechnung auf Papier werden 1,95 Euro berechnet.

Sind die 100 Frei-Minuten aufgebraucht, dann fallen pro weiterer Minute 0,29 Euro an, sowohl ins deutsche Festnetz als auch in alle deutschen Mobilfunknetze. Jede SMS, die über die Frei-SMS von 3000 hinausgeht, wird mit 0,19 Euro berechnet.

Der Versand von MMS wird pro Stück mit 0,39 Euro berechnet. Diesem Handyangebot mit Vertrag liegt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten zugrunde, dies sollte beachtet werden.

Dieses Angebot mit Vertrag ist eine sehr günstige Alternative für die meisten Nutzer von Mobiltelefonen, denn heute werden die Geräte nicht mehr vorrangig genutzt, um zu telefonieren, sondern eher um im Internet zu surfen und SMS zu schreiben. Daher ist dieses Handyangebot eine sehr gute Alternative zu vielen anderen Varianten, die dementsprechend teurer sind.

Günstige Handytarife kann man in vielen Bundles und Aktionen bekommen

Handytarife gibt es heute wie Sand am Meer. Man bekommt sie in allen Varianten, Minuten-Tarife, Flatrate, SMS-Flats, Surf-Flats, und was es sonst noch alles gibt. Den richtigen Durchblick hat eigentlich niemand mehr dabei. Oft gibt es von den Anbietern interessante Aktionen, und dort lohnt es sich auf jeden Fall, einmal einen Blick darauf zu werfen. Diese Aktionen sind meistens zeitlich begrenzt und oft nur einmalig zu bekommen. Gerade wer spezielle Handytarife benötigt, die beispielsweise günstiges Telefonieren ins Ausland beinhalten, der sollte etwas genauer hinschauen, denn immer wieder werden hier auch passende Tarife angeboten. Es ist auch genauso gut möglich, zu einem bestehenden Handyvertrag noch weitere Optionen hinzu zu buchen. Diese Optionen werden meistens ohne eine bestimmte Laufzeit angeboten und können jederzeit wieder gekündigt werden.

Sehr beliebt sind heute auch die sogenannten Handy Bundles. Das sind ganz spezielle Tarif-Pakete, die sowohl ein nagelneues Handy beinhalten als auch den passenden Handyvertrag, der meistens eine Laufzeit von zwei Jahren hat. Das ist aber noch nicht alles, denn dazu gibt es noch eine kostenlose Zugabe, die sich sehen lassen kann. Vom Fernseher über die Kaffeemaschine bis hin zum Roller gibt es hier viele verschiedene Opionen. Auch die Handytarife sind hier sehr günstig, zumal man für diese Bundles auch den gewünschten Anbieter frei wählen kann. Sehr oft verfügen diese Bundles über Handytarife, die Flatrates beinhalten zu günstigen Preisen, kein Wunder also, dass die Handy Bundles mit einem überzeugenden Tarif immer beliebter werden.
Generell gilt jedoch immer, dass man genau hinschauen sollte bei der Wahl des passenden Handytarifs. Das persönliche Telefonierverhalten sollte bei der Wahl immer genau im Auge behalten werden, denn nur so findet man die passenden Handytarife für sich.

Top Handy-Angebote & Handytarife

R-54 Prepaid - Xtra Pac 300x250 BannerEmpfehlung: ratingratingratingratingrating


Der günstige Prepaid-Tarif der Telekom.
(Auch bei schlechter Schufa hat man hier bei der Telekom gute Chancen, einfach den Prepaid-Handyvertrag abschließen und per Nachnahme bezahlen)
Keine Vertragsbindung, keine Grundgebühr, kein MIndestumsatz!

Nur online bei der Telekom erhältlich:
Statt 19,95 € nur 10,00 € für die Xtra Karte und keine Versandkosten
mit 10,00 € Startguthaben!

- NUR 5 Cent für netzinterne Gespräche
- NUR 5 Cent für netzinterne SMS
- 1NUR 5 Cent für Gespräche in andere dt. Netze
- 99 Cent pro Nutzungstag für unbegrenztes Surfen

Bei Tarifwechsel/ Vertragsverlängerung ist evtl. ein Bonus möglich!
Stand: 21.04.2012
www.o2online.deEmpfehlung: ratingratingratingrating

O2 Blue M - Alle-Netze-Flat

- Flatrate in alle dt. Netzte
- Flatrate für Handy-Surfen
- Flatrate in alle dt. Mobilfunknetzte
- 150 Inklusive-SMS in alle dt. Netze

Der O2 Blue-Tarif ist der optimal geeignete Tarif für alle Smartphone-Nutzer.
Bei Online Bestellung erhält man 12 Monate lang 10 % Rabatt auf die monatliche Grundgebühr.
Aktion bis 02.05.2012

Stand: 21.04.2012
Empfehlung: ratingratingratingrating

SIMPLY:

Extrem günstige simply Handytarife und eine der günstigsten UMTS-Flatrates auf dem Mark!

--> Attraktive Handys findet man bei Simply im Handyshop – auf Wunsch mit kostenloser Finanzierung!

• Mobil telefonieren für nur 8 Cent pro Minute im Tarif von simply clever!
• Mobil telefonieren für nur 8 Cent pro Minute in den Tarifen von simply All-in-M & All-in-Flat!

Die Vorteile mit simply-Tarife:
- keine Mindestlaufzeit **
- günstige Tarifoptionen zubuchbar
- 2in1 SIM-Karte inklusive
- mehrfach ausgezeichnet

Bei Tarifwechsel/ Vertragsverlängerung ist evtl. ein Bonus möglich!
Empfehlung: ratingratingratingrating

McSim.de
Bei McSim.de bekommen Sie eine günstige Prepaidkarte ohne Schufaprüfung.
NEUE Handys bekommen Sie auf der Seite im Shop, diese kann man meistens in 24 Monatsraten kaufen. (gute Chance bei Schufaprüfung)

McSIM Startpaket (einmalig): 4,95 € und Startguthaben: 5,- €
aktuelle Aktion: 15 € Aktionsguthaben und 15 € bei Rufnummernmitnahme

- keine Vertragslaufzeit und keine Grundgebühr
- 0,08 € in alle deutschen Netze
- Mailbox kostenlos
- 0,08 € pro SMS in alle deutschen Netze

Zusatzoptionen (monatlich)
Multi-Spar-Option: 14,95 €
Festnetz Flat: 9,95 €
Handysurf Flatrate 200 MB: 7,95 €
- Flatoptionen kan man hinzubuchen

Bei Tarifwechsel/ Vertragsverlängerung ist evtl. ein Bonus möglich!
CallYa Smartphone Fun 300x250Empfehlung: ratingratingratingrating

Vodafone CallYa Smartphone FUN:
*** 2 Flats in einem Tarif: SMS- und Surf-Flat ***
Bestellung inkl. Top Handy möglich!

- Vodafone Surf-Flat und SMS-Flat ab 9,99 € mtl.
- Für 0,09 €/Min. in alle dt. Netze telefonieren
- Auch als Micro-SIM-Karte erhältlich
- Inkl. Dienste für BlackBerry-Handys
- Keine Vertragsbindung und keine Grundgebühr
- bis 10 € Startguthaben (einmalig)
- Tagesflat buchbar für 99 Cent/Tag
- Ab 3 Cent/Minute ins Ausland telefonieren, zzgl. 15 Cent pro Gespräch

Bei Tarifwechsel/ Vertragsverlängerung ist evtl. ein Bonus möglich!

Empfehlung: ratingratingrating

klarmobil.de - Einfach * Ehrlich * Günstig
Bei klarmobil.de bekommen Sie eine günstige Prepaidkarte mit fairer Schufaprüfung.
NEUE Handys bekommen Sie im Shop, bitte Voraussetzungen beachten! (gute Chance bei Schufaprüfung)

- Bis zu 45,- EUR Aktionsguthaben
- Keine Vertragslaufzeit und Grundgebühr
- Beste klarmobil-Netzqualität


- Keine Vertragslaufzeit
- Keine Grundgebühr

- 9Cent pro Minute
- 9Cent pro SMS
- Flatrates, Datenflats, Minutenpakete kann man hinzubuchen

Kaufpreis: 4,95€ -> Aktionsangebot!

------------------------------------------------
Stand: 17.04.2012
Gilt für alle Angebote: Tarifoptionen, Preise und Aktionen können mit Datum abweichen/ungültig werden.

Empfehlung: ratingratingrating

FONIC: - Das ist die Wahrheit -
Als Prepaid-Anbieter haben Sie hier gute Chancen ein Markenhandy inkl. Sim-Karte zu bekommen!

Keine monatliche Grundgebühr.
Markenhandy + Sim ab 24,90€

- Keine Laufzeit
- 9Cent pro Minute
- 9Cent pro SMS

mobilexperte.com stellt Ihnen die besten Mobilfunk-Angebote, Handy-Bundles bzw. Handy mit Zugabe und viele weitere exklusive Produkte aus dem Mobilfunk-Bereich vor. Bitte beachten sie, dass wir keinen Einfluss auf die vorgestellten Angebote und Handyverträge der Shopbetreiber haben.

Klare Worte zum “Handyvertrag ohne Schufa” Handyvertrag trotz oder ohne Schufa sowie iPhone ohne Schufa sind beliebte Werbeslogans, mit denen man Kunden für Mobilfon-Anbieter zu gewinnen versucht. Denn die Schufa hat (wie ähnliche administrative Einrichtungen) kein so positives Image bei Kunden, nicht zuletzt deshalb, weil man von ihr nur Kenntnis bekommt, wenn sie einen negativen Eintrag über einen hat. Dies fällt erst auf, wenn man einen Kreditvertrag oder ein Geschäft mit Kreditfunktion abschließt und sich der Vertragspartner plötzlich sehr unschlüssig zeigt oder sogar die Kommunikation abbricht.

Schufa steht für “Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung” und ist eine privatwirtschaftlich Datenbank, bei der Einträge durch die kreditgebende Wirtschaft dann erfolgen, wenn Kredite unregelmäßig oder gar nicht bedient werden. Nach Angaben der Wikipedia verfügt die Schufa gegenwärtig über 440 Millionen Einzelinformationen von 65 Millionen Einzelpersonen aus Deutschland, hat somit also praktisch die gesamte deutsche Bevölkerung im Blickfeld. Allerdings liegen nur bei einem geringen Anteil dieser Personen negative Infos (Kreditausfälle, Stundungen, Insolvenz) vor. Für die meisten Personen zeigt der Eintrag nur an, dass sie existieren.

Für die anderen Personen wird es aber schwierig, einen Kredit zu bekommen. Dies kann auch für den Mobilfunksabschluss relevant werden, da mit diesem indirekt ein Kredit mit Schufa verbunden ist. Schließlich zahlt man erst am Ende des Monats und die zwischenzeitlich verursachten Kosten sind der Kredit, den die Mobilfon-Firma dem Kunden gewährt und den sie gerne regelmäßig und ohne Probleme (Mahnungen, Zahlungsbefehl) bekommen würde.

Allerdings gibt es auch bei der Nutzung von Handys Vertragsgestaltungsmöglichkeiten, die nicht auf einer vorübergehenden Kreditgewährung des Kunden beruhen. Dies sind die sogenannten “Prepaid-Verträge“, bei denen der Kunde über eine Karte vor den Handytelefonaten eine Aufladung in Euro vornimmt. Diese Aufladung telefoniert der Kunde dann ab und besorgt sich kurz vor Ausschöpfung des Kontingents eine neue Aufladung oder eine neue Prepaid-Karte. Bei dieser Vertragsgestaltung ist der Kunde derjenige, der den Kredit gewährt. Es gibt bei dieser Vertragsgestaltung keine gesetzliche Legitimation für eine Schufa-Auskunft.

Allerdings fehlen bei solchen Handyverträgen ohne Schufa gewisse Nutzungsmöglichkeiten. Insbesondere der Handy-Nutzung im Ausland sind deutliche Grenzen gesetzt. Deshalb bieten einige Anbieter auch “schufafreie Handyverträge” auf Kreditbasis an, die aber teurer ausfallen als Handyverträge mit Schufa-Auskunft. Für das höhere Rechnungsausfallrisiko verlangt der Anbieter höhere Zuzahlungen für das Handy und/oder eine höhere Grundgebühr bzw. höhere Minutenkosten beim Telefonieren.

Diese Verträge ohne Schufa-Auskunft sind in Nutzungsaspekten beschränkt, genau wie die Prepaid-Handyverträge. So stehen die besonders teuren Funktionen meist nicht vollumfänglich zur Verfügung. Beispielsweise ist es nicht möglich, 0190- und 0900-Vorwahl-Rufnummern zu nutzen. Dies muss aber nicht zum Nachteil des Kunden sein, denn dadurch vermeidet er sehr hohe Rechnungen, die für die Nutzer dieser teuren Mehrwert-Dienste häufig der Fall sind. Auch bestimmte fünfstellige Rufnummern der Mobilfunk-Netze sind gesperrt. Meist werden hiermit teure Downloads unterbunden. Wer trotzdem an diese Dienst herangehen will, der kann sich mit monetären Sicherheitsleistungen (hohe Kautionen) diese Funktionen freischalten lassen. Eine solche Kaution wird nach einem bestimmten Zeitraum ganz oder teilweise zurückerstattet, wenn die normalen Rechnungen immer rechtzeitig bezahlt wurden.

Auch Schufa-Einträge können gelöscht werden und verfallen nach einer gewissen Zeit des Wohlverhaltens. Regelmäßige Rückfragen für Schufa-Belastete macht für diese also Sinn. Sobald das Schufa-Konto wieder sauber ist, sollte man mit seinem Handy-Vertragspartner über eine bessere Vertragsgestaltung sprechen. Handyvertrag ohne Schufa Angebote:

Nicht die Orientierung verlieren im Dschungel der Handy Angebote

Ein neues Handy – früher war das gar kein Problem, bei den drei bis vier Angeboten konnte man recht schnell seinen Favoriten finden. Heute sieht das alles etwas anders aus. Es gibt Tausende von Handys und Tarife, jedes hat seine Vorteile und auch seine Nachteile, einige sind echte Bestseller, andere eher nur etwas für Fans. Dazu kommen dann noch die ganzen unterschiedlichen Handyverträge, die es meistens zu diesen Handys dazu gibt. Solche Handy Angebote gibt es wirklich in allen Varianten.
Es ist ja auch schön einfach, Handys sind ja an sich nicht gerade günstig, daher bietet es sich an, gleich mit einem neuen Mobiltelefon auch einen passenden neuen Handyvertrag abzuschließen, dadurch reduziert sich der Preis für das Handy natürlich enorm, und man kann sich auch die exklusiven Modelle leisten. Dennoch heißt es auch hier genau hinzuschauen, denn einen Vertrag sollte man immer nur abschließen, wenn er auch zum eigenen Telefonierverhalten passt. Wer nur SMS schreibt, benötigt für gewöhnlich keine Flatrate für das mobile Internet. Und wer nur surfen möchte, wird sicherlich keine Flatrate benötigen, um uneingeschränkt in alle Netze telefonieren zu können.
Sicher gibt es immer wieder Geräte, die einfach jeder haben möchte, und die vom Preis her recht teuer sind. Da ist es schon sehr verlockend, wenn man das begehrte Gerät zu einem günstigen Preis erhalten kann, nur durch den Abschluss eines neuen Vertrages. Dennoch sollte man immer den richtigen Vertrag dazu wählen. Ist genau das Richtige dabei, steht dem neuen Handy nichts mehr im Wege. Viele Mobilfunkanbieter gibt es, und jeder einzelne hat unterschiedliche Handy Angebote, die mit passenden und flexiblen Tarifen zur Verfügung stehen. Ist man nicht nur auf einen bestimmten Anbieter fixiert, dann kann man durch einen ausführlichen Vergleich genau das Angebot finden, das man haben möchte. Lässt man sich etwas Zeit, dann wird man schon bald sehr viel Spaß an dem neuen Handy haben, und das zu günstigen Preisen und Bedingungen.

Immer auf dem Laufenden im Mobilfunkbereich

Geht in der heutigen Welt eigentlich überhaupt noch etwas ohne ein Handy? Wenn man sich einmal anschaut, wie viele Menschen heute bereits mobil telefonieren oder auch im Internet unterwegs sind, dann bekommt man sehr schnell den Eindruck, dass ohne das Telefon für unterwegs eigentlich gar nichts mehr möglich ist. Für viele Menschen ist es natürlich sehr wichtig, immer mobil erreichbar zu sein, dies gilt beispielsweise für Manager und Firmeninhaber, natürlich auch alle Selbständigen, und auch jeder Feuerwehrmann oder Polizist sollte erreichbar sein. Ganz zu schweigen einmal von den Menschen, die ein Online-Geschäft betreiben, gerade für diese Personen ist es sehr wichtig, immer zwischendurch einmal per Handy ins Web gehen zu können, um zu schauen, ob es etwas Neues gibt.

Dafür bietet sich ein solches Mobiltelefon natürlich an, denn über das Telefonieren sind die meisten dieser Geräte ja schon längst hinweg. Ein Mobiltelefon ist bereits ein echtes Multimediagerät, und das ist sicher einer der Gründe, warum die meisten Menschen immer auf dem Laufenden sein wollen im Bereich des Mobilfunks. Immer wieder gibt es neue Geräte, die auch stets neue Funktionen beinhalten. Da ist es kein Wunder, dass viele es kaum abwarten können, bis ihr Anbietervertrag ausgelaufen ist, um sich einen neuen besorgen zu können, natürlich im besten Fall gleich mit dem entsprechenden neuesten Mobilfunkgerät dabei. Und da ist die Auswahl wirklich sehr groß. Im Angebot gibt es sehr viele unterschiedliche Zusammenstellungen, von Minutentarifen über Flatrates bis hin zu ausgewählten Kombinationen aus beidem. So ist es jedem möglich, genau den Tarif zu finden, der zu dem eigenen Telefonierverhalten passt.

Der Handyvertrag – möglich mit oder ohne Grundgebühr

Wer ein neues Smartphone haben möchte ist gut damit beraten, sich nach einer Kombination umzusehen von Gerät und Neuvertrag. Will man sich ein einzelnes Mobiltelefon zulegen ohne einen Vertrag, kann dies schon einmal zu einem sehr teuren Vergnügen werden, denn diese Telefone sind gar nicht billig. Darum nutzen viele Kunden die Variante, zusammen mit dem neuen Gerät auch gleich einen neuen Handyvertrag abzuschließen. Dies verringert den Preis schon beträchtlich, oft muss man für das Telefon gar nichts mehr zahlen, oder es wird eine geringe Zuzahlung verlangt.

Durch diese neuen Handyverträge ist es möglich, das Mobiltelefon praktisch auf Raten abzuzahlen, und so ist es ebenso möglich, etwas teurere Modelle zu sehr attraktiven Preisen zu erhalten. Meistens sind es sowieso die neuesten Modelle, die am begehrtesten sind, und somit stehen sie natürlich auch im Mittelpunkt aller Angebote. Sie sind erhältlich mit oder ohne Grundgebühr, fast alle Anbieter haben hier entsprechende Varianten im Programm.

Ein neuer Mobilfunkvertrag bietet viele Vorteile

Neben dem neuen Telefon gibt es natürlich noch viele weitere Vorteile, die ein Mobilfunkvertrag bietet. Ständig sind die Mobilfunkanbieter bemüht, ihren Kunden möglichst günstige Preisangebote zu machen. Daher wird immer wieder sowohl an den Minutenpreisen als auch an den Flats herumgefeilt, um den monatlich zu zahlenden Betrag so niedrig wie möglich zu halten. Generell sind es immer die Komplettpakete, die am besten ankommen bei den Kunden. Es ist ja auch wirklich sehr attraktiv, wenn man im Monat einen bestimmten Betrag zahlt, und dafür unbegrenzt telefonieren kann, egal ob ins Festnetz oder ins Mobilfunknetz, und dazu noch so viele SMS schreiben kann, wie man mag, einmal ganz abgesehen davon, dass man immer je nach Wunsch surfen kann, so viel und so oft man will.

Solch eine komplette Flat ist heute bereits zu sehr günstigen Preisen zu bekommen, sei es von T-Mobile, Vodafone oder auch vielen anderen Anbietern. Alternativ gibt es natürlich auch die Möglichkeit der Vertragsverlängerung. Wer nach zwei Jahren seinen alten Vertrag verlängert, kommt auch meistens in den Genuss eines neuen Handys zu einem mehr als günstigen Preis.

Tarife – sie sind von Anbieter zu Anbieter verschieden

Jeder Anbieter im Bereich Mobilfunk hat sehr unterschiedliche Tarife zu bieten. Für jede mögliche Zielgruppe werden Pakete geschnürt, die sehr attraktiv sind. Die Gruppe derjenigen, die sehr viel telefonieren, freuen sich immer über eine Flat in alle möglichen Netze. Bei den Jugendlichen ist immer eine SMS-Flat sehr gefragt, denn bekanntlich schreiben gerade die Jugendlichen sehr viele SMS. Das kann, wenn man nicht die entsprechenden Tarife hat, schon einmal sehr teuer werden, viele Eltern kennen dieses Problem sicherlich. Günstige Angebote machen es möglich, dass die Kids schreiben können, so viel sie wollen, ohne dass die Eltern zu große Kosten fürchten müssen.

Ins Internet wollen heute die meisten, und bevor man für jede Minute einen gewissen Preis bezahlt, nutzt man doch lieber auch hier die passenden Flatrates. Gerade wer viel surfen möchte, findet bei allen Anbietern immer einen preiswerten Tarif. So ist es dann auch durchaus einmal möglich, einen größeren Download durchzuführen. Auch die vielen Apps, die es heute für jedes Smartphone gibt, verlocken dazu, sich länger online aufzuhalten. Wer dann keinen der dazu passenden günstigen Telefontarife gebucht hat, wird auch hier sicher nicht gerade günstig davonkommen. Immer mehr Menschen werden immer mehr das mobile Web nutzen, um auch von unterwegs zu surfen, mit den entsprechenden Tarifen ist dies auch gar kein Problem. Dennoch variieren hier auch die Varianten je nach Anbieter.

Der Dschungel der Tarife

Für viele erscheint der Dschungel der Mobilfunktarife, der einem heute entgegenkommt, wenn man einen neuen Handyvertrag sucht, einfach undurchdringlich. Der eine Anbieter hat günstige Minutenpreise ins Festnetz im Angebot, der andere einen sehr preiswerten Mobilfunkvertrag, der nur einen geringen Grundpreis hat, und ein anderer lockt seine Kunden mit einer Variante, die das Leben im Web ermöglicht. So ist es wirklich nicht einfach, unter allen angebotenen Tarifen denjenigen herauszusuchen, der genau passt und dafür sorgt, dass er das eigene Telefonierverhalten richtig unterstützt.

Wie findet man nur die günstigsten Tarife?

Das ist eine sehr gute Frage, die einzige Möglichkeit ist es, alle Handyverträge, die es in den Programmen der Anbieter für den Mobilfunk gibt, ganz genau zu vergleichen. Sicher ist das eine recht umfangreiche Aufgabe, dennoch lohnt es sich immer, ganz genau hinzuschauen, bevor man sich zu einem neuen Vertrag entschließt. Oftmals ist es auch ratsam, kurz vor dem Auslaufen des bisherigen Vertrages Kontakt aufzunehmen zum Anbieter, dieser ist für die Verlängerung des Vertrages sehr gerne einmal bereit, Kompromisse und spezielle Zugaben zu machen. Hier kann man dann schon einmal ein paar zusätzliche Freiminuten jeden Monat oder auch SMS erhalten. Oftmals kann man auch den monatlichen Beitrag für die monatliche Gebühr etwas drücken. Die Konkurrenz ist heute sehr groß auf dem Mobilfunkmarkt, und wenn man es einmal versucht wird man sehr schnell feststellen, dass viele Mobilfunkanbieter heute gerne bereit sind, Zugeständnisse zu machen, wenn sie dafür ihren Kunden behalten. Allerdings muss man dafür nachfragen, von selbst wird man solche Zugeständnisse nicht bekommen.

Allen Tarifen ist dabei eines gemeinsam, sie versuchen, die Preise der Konkurrenz zu unterbieten. Für dieselbe Leistung wird dann ein Preis angeboten, der unter dem der anderen Anbieter liegt. Der Kunde profitiert natürlich von diesem ewigen Preiskampf, denn die immer günstiger werdenden Gebühren für die Mobilfunknutzung sorgen dafür, dass man immer mehr und länger telefonieren oder surfen kann, ohne mehr zu zahlen.

Smartphones benötigen einen guten Handyvertrag

Die modernen Smartphones von heute sind ja wirklich wahre Alleskönner. Wer ein solches Gerät besitzt, benötigt auf jeden Fall einen Handyvertrag, der viele Leistungen bereits inklusive hat, denn sonst kann man die Kapazitäten des Geräts nicht einmal annähernd ausnutzen. Wenn man bei jedem Telefonat auf die Zeit achten muss, oder gar im Web jedes Mal, wenn der Download zu lange dauert, hektisch auf die Uhr schaut, dann hat man eindeutig zu den falschen Tarifen gegriffen bei der Wahl vom Mobilfunkvertrag. Die dafür passenden Handyverträge sollten auf jeden Fall mindestens eine Flatrate enthalten, diese sollte dazu passen, was man am liebsten mit dem Mobiltelefon anfängt, sei es telefonieren ins Festnetz, mobil im Internet schauen oder auch Kurznachrichten schreiben.

Dabei sollte man auch bedenken, dass die Entwicklung ständig weitergeht in diesem Bereich. Was man heute als Mobilfunkvertrag gewählt hat, kann in zwei Monaten vielleicht schon nicht mehr dem eigenen Anspruch gerecht werden. Daher sollte man immer genau überlegen, welcher von den angebotenen Tarifen auch in der nächsten Zeit noch passend sein könnte.

Vodafone, T-Mobile oder O2?

Am besten ist man in der heutigen Zeit bei der Wahl des Anbieters damit bedient, wenn man sich nicht unbedingt festlegt auf einen bestimmten von den unzähligen Mitbewerbern, die es in dem Bereich gibt. Dennoch spielt das Netz und vor allen Dingen dessen Qualität immer eine große Rolle, schließlich möchte man ja nicht ständig auf der Suche nach der besten Stelle sein, um sein Telefonat störungsfrei zu führen. Bewährt haben sich in diesem Bereich auf jeden Fall Vodafone und natürlich auch T-Mobile. Wer sein Mobiltelefon dringend benötigt, sei es beruflich oder auch privat, sollte auf jeden Fall auf die Qualität des Netzes achten, das er wählt.

Egal ob Vodafone oder auch ein anderer Anbieter, in Verbindung mit einem neuen Smartphone erhält man bei allen Mitbewerbern immer sehr gute Preisangebote, sowohl mit einer Flatrate oder auch ganz ohne. Sogar ganz spezielle Prepaid-Varianten sind noch immer im Angebot und weiterhin sehr beliebt, gerade für kleine Kinder, die noch nicht allzu sehr beschäftigt sein sollen mit ihrem mobilen Telefon.

Warum das Internet immer mehr Bedeutung gewinnt

Telefonieren ist heute eigentlich gar nicht mehr so wichtig, nur die wenigsten Kunden nutzen ihr Mobiltelefon für das, wofür es ursprünglich einmal konzipiert worden sind. Die meisten Handynutzer sind heute online unterwegs. Das hat auch seine Vorteile, anstatt Kurznachrichten zu schreiben, kann man auch gleich eine E-Mail nutzen, oder passende Messenger für die Kommunikation wählen. Dazu kann man immer und überall die Suchmaschinen nutzen, um wichtige Dinge nachzuschauen, und man verpasst auch keine Auktion mehr, auf die man gerade bietet.

Eigentlich kann man alles, was man früher mit den Ursprungshandys gemacht hat, heute online erledigen, und daher nimmt der Wert der mobilen Nutzung der Endgeräte im mobilen Bereich immer mehr zu. Allein schon die ganzen Apps, die die meisten Firmen und Portale anbieten, sorgen dafür, dass viele Menschen mit ihrem Phone bereits online leben.

Die Komplettpakete – meistens die günstigste Variante

Viele Unternehmen bieten heute neben diversen speziellen Tarifangeboten preiswerte Komplettpakete an, praktisch das große Rundum-Sorglos-Paket. Darin ist größtenteils die freie Nutzung der Internets enthalten, und auch das Telefonieren sowie das Versenden von Kurznachrichten ist hier gleich inklusive. Dies ist in der letzten Zeit zu einem absoluten Trend geworden, denn mit einem solchen Komplettpaket braucht sich niemand mehr Gedanken darüber machen, wie viel er gerade beim Telefonieren oder auch beim Downloaden ausgibt. Viele bevorzugen diese Variante, und da die Preise für diese Pakete auch immer günstiger werden ist es kein Wunder, dass die Kunden sich immer öfter für diese Variante entscheiden.

Die mobilen Geräte werden immer leistungsfähiger

Schaut man sich heute die modernen mobilen Geräte an dann stellt man schnell fest, dass sich die Technik in den letzten Jahren sehr stark verbessert hat, und die Entwicklung ist längst nicht vorbei. Funktelefone werden noch immer leistungsfähiger, und dazu bieten sie immer mehr Möglichkeiten, was man mit ihnen alles anstellen kann. Daher wird auch in Zukunft der Trend immer mehr in Richtung der Komplettpakete gehen, denn nur so kann man auch alle Funktionen eines solchen Mobilgerätes auch ausgiebig nutzen.

Fazit – individueller Nutzer, individuelle Pakete

Als Fazit kann man zusammenfassend sagen, dass es kein generelles Rezept dafür gibt, wie man einen passendes Paket finden kann für sein Mobiltelefon. Jeder Nutzer muss selbst herausfinden, welches Paket der Mobilfunkanbieter für sein eigenes Telefonierverhalten passend und vor allen Dingen auch ausreichend ist. Sicherlich ist dies mit ein klein wenig Aufwand verbunden. Wer aber nicht zu viel zahlen möchte für dieselbe Leistung, wird nicht darum herumkommen, die Angebote genau zu vergleichen.

Da alle Anbieter ihren Paketen andere Namen geben und auch leicht abgewandelte Inklusivleistungen haben ist es nicht sehr einfach, sich zu entscheiden. Mit der Zeit stellt man aber schnell fest, welches Paket bei welchem Anbieter genau das ist, was man sich aussuchen wird. Generell gibt es keine schlechten und keine guten Varianten, nur welche, die passend sind oder nicht. Darüber sollte man sich immer im Klaren sein, was zur besten Freundin passt, ist nicht immer gleich auch das Richtige für einen selbst. Bei der großen Auswahl heute wird es dennoch für jeden möglich sein, eine gute Wahl zu treffen.

Nutzung des Mobiltelefons im Ausland

Gerne werden die mobilen Dienste auch im Ausland genutzt. Natürlich ist es sehr interessant, dass man hinfahren kann, wohin immer man möchte, und man kann dennoch immer erreichbar sein per Handy. Natürlich kann man ja auch telefonieren, wohin man möchte, und auch die mobilen Internetdienste sind mehr als attraktiv. Dennoch gilt es immer so einiges zu beachten, wenn man ins Ausland fährt und dann plant, sein Mobiltelefon auch dort ausgiebig zu nutzen. Auch wenn im Handyvertrag eine Flatrate enthalten ist bedeutet dies nicht, dass man auch im Ausland bedenkenlos surfen kann. Generell ist es immer wichtig, egal wohin die Reise geht, sich beim Anbieter zu informieren, was mit dem gewählten Tarif möglich ist und was nicht. Es spielt hier auch gar keine Rolle, ob die Reise innerhalb von Europa stattfindet, ob es in die USA geht oder nach Afrika oder auch in die Türkei. Viele Tarife sehen ausschließlich die Nutzung innerhalb von Deutschland vor, daher sollte man immer erst den Anbieter kontaktieren und genau nachfragen, was möglich ist und wie es mit den Kosten aussieht. Gerade bei den Datendiensten sollte man ganz genau hinschauen, wenn es irgendwie möglich ist, sollte man es im Ausland unterlassen, im Internet zu schauen. Wenn es aber gar nicht anders geht, und man beispielsweise seine E-Mails checken will, oder unbedingt das wichtige Video von Youtube herunterladen möchte, dann gibt es zunächst auch noch die Möglichkeit, sich nach freien WLANs umzuschauen in der Umgebung. In sehr vielen Hotels wird diese Möglichkeit bereits geboten. Wer viel im Ausland surfen möchte, der ist sicher gut bedient mit einem der vielen Angebote der ortsansässigen Provider, die im Endeffekt immer günstiger sind als Tarife, die man mit den Anbietern hierzulande abschließt. Dafür ist kein Vertrag nötig, diese Angebote gibt es dann meistens in der Prepaid-Variante.

Handyvertrag mit oder ohne Schufa-Abfrage – gibt es beide Möglichkeiten?

Viele Menschen haben heute mehr oder minder große Probleme mit der Schufa, und dass dies nicht gerade sehr angenehm ist, erfahren sie im täglichen Leben immer wieder. Sehr viele Dinge, die für andere Menschen selbstverständlich sind, sind ihnen verwehrt. Das ist auch oft der Fall, wenn man einen neuen Handyvertrag haben möchte. Sicher ist es verlockend, einen neuen Mobilfunkvertrag zu bekommen, der eine oder mehrere Flatrates beinhaltet, so dass man dann immer wenn man mag telefonieren oder auch ins Internet gehen kann. Dennoch steht vielen dann die Schufa im Weg. Jeder sollte sich klar sein bei der Beantragung von einem neuen Handyvertrag, dass die Anbieter eine Auskunft bei der Schufa einholen werden. Da ist es egal, ob man Base nutzen möchte, Vodafone oder T-Mobile. Auch bei den günstigen Tarifen, die seitens der Mobilfunkanbieter offeriert werden, möchten diese auf Nummer sicher gehen und genau wissen, wie die finanzielle Seite des potentiellen neuen Inhabers von einem Mobilfunkangebot aussieht. Auch die Handys, die es dazu gibt, sind ja nicht gerade günstig, und dass sich Anbieter hier absichern, ist selbstverständlich. Dennoch gibt es immer eine Möglichkeit, auch wenn es negative Einträge gibt in der Schufa. Allerdings liegt dies immer dem Ermessen der Anbieter, ob denn nun ein neuer Mobilfunkvertrag zustande kommt oder nicht. Hier wird auch immer die Art des negativen Eintrags mit berücksichtigt, und es gibt noch weitere Faktoren, die hier eine Rolle spielen. Unmöglich ist also nichts.

Ein ganz besonderer Handyvertrag mit attraktiven Zugaben – Bundles

Es gibt heute sehr viele unterschiedliche Tarife im Repertoire eines jeden Providers. Neben dem klassischen Tarif gibt es natürlich die Möglichkeit, eine Flat oder auch mehrere zu buchen, oder auch gleich das komplette Paket, so dass alles frei zugänglich ist. Zusätzlich gibt es im Programm der Anbieter auch noch immer sehr spezielle Offerten, und eines dieser Angebote sind die Bundles. Im Rahmen dieser Bundles erhält man nicht nur tolle neue Handys, sondern auch einen Handyvertrag mit einer günstigen Grundgebühr und dazu noch eine sehr attraktive Zugabe. Dies kann beispielsweise eine Kaffeemaschine sein, ein neuer Fernseher oder auch ein Roller, das kommt ganz auf die Bundles an und die Anbieter. Vodafone hat andere Zugaben im Bundle inklusive als Base, das ist ganz klar. Auch beim Handy ist dies genauso, die Modelle, die angeboten werden, können sich sehr unterscheiden. Generell ist es aber so, dass meistens, und das ist bei allen Providern gleich, nur die neuesten Modelle in diese Bundles hineinkommen, schließlich ist das Handy ja das Wichtigste am ganzen Paket. Sicherlich ist auch der Vertrag nicht zu unterschätzen, dieser sollte auf jeden Fall dem Telefonierverhalten angepasst sein. Da mindestens eine Flatrate heute immer in einem solchen Vertrag enthalten ist, werden diese auch gleich mit angeboten, bei vielen Verträgen sind bereits entsprechende Optionen Teil der Grundgebühr. Wer eine solche Flat nicht benötigt, wird auf jeden Fall auch entsprechende Tarife angeboten bekommen, natürlich ebenfalls wieder mit einer entsprechenden Grundgebühr.

Das neue Mobiltelefon – mit Vertrag oder ohne für jeden das passende Angebot

So unterschiedlich wie die Menschen sind sicher auch die Bedürfnisse und Wünsche im Bereich des Mobilfunks. Günstige Tarife zu finden, das steht sicher immer im Vordergrund, denn zu viel möchte ja auch niemand bezahlen. Das wissen auch die Provider, und daher bringen T-Mobile, Vodafone und Co. immer wieder neue Varianten hervor. Ein Angebot mit Flatrate oder ohne, vielleicht doch lieber mit Minutentarif, oder das komplette Paket, für jeden Mobilfunkteilnehmer gibt es den passenden Tarif im Angebot. Natürlich ist vollkommen klar, dass eine Flatrate immer das Nonplusultra ist, dennoch benötigt nicht jeder eine solche Flat. Viele sind auch mit der ganz einfachen Variante zufrieden, weil sie lediglich im Notfall einmal telefonieren möchten oder auch einfach erreichbar sein wollen. Jedem das Seine, und so handhaben es auch die Anbieter im Mobilfunkbereich.

Bestellung online – einfacher geht es nicht

In Zeiten des Web ist es heute gar kein Problem mehr, sich sein Wunschhandy gleich online auszusuchen und zu bestellen. So kann man gleich von preisgünstigen Varianten profitieren, die man im Geschäft sicher in der Form nicht erhalten hätte. Daher wird die Variante des Online-Shoppings im Mobilfunkbereich immer interessanter und beliebter. Kein Wunder, wenn man sich die Offerten anschaut, die die Provider momentan in ihrem Programm haben. Also einfach aussuchen, bestellen und schon bald mit dem neuen Handy viel Spaß haben.

Warum bekomme ich keinen Handyvertrag?

Viele Menschen kennen es heute, man möchte einen neuen Handyvertrag abschließen, hat sich auch für einen Anbieter entschieden, und beantragt den Handyvertrag samt dem gewünschten neuen Handy. Für gewöhnlich gehört zu einem neuen Vertrag ja auch ein entsprechendes Handy. Dann erhält man plötzlich Bescheid, dass der Vertrag nicht zustande gekommen ist, aber in den meisten Fällen gibt es dazu keinerlei Begründung, und dann muss man selbst herausfinden, woran das liegt.

In den meisten Fällen ist es die Schufa, die den Weg zum neuen Vertrag mit Handy verbaut. Viele sind sich gar nicht im Klaren darüber, dass die Mobilfunkanbieter bei jedem Antrag für einen neuen Handyvertrag die Schufa abfragen. Es gibt einige Anbieter, die sehr genau dabei sind und sehr strenge Regeln für die Vergabe einer Handyvertrags haben. Bei einigen reicht es bereits aus, wenn ein negativer Eintrag vorhanden ist, ganz egal, aus welchem Bereich, und auch ganz egal, ob dieser gerechtfertigt war oder nicht, da fragt man nicht nach. Wiederum andere Anbieter schauen nicht nur nach einem negativen Eintrag, sondern prüfen auch, aus welchem Bereich dieser Eintrag kommt. Hat man bereits Schulden bei einem anderen Mobilfunkanbieter, und ist der negative Eintrag dadurch entstanden, dann hat man auch in diesem Fall schlechte Karten. Gibt es jedoch keine negativen Einträge andere Mobilfunkanbieter betreffend, kann man doch noch einen Vertrag bekommen.

Es ist auch möglich, dass ein Handyvertrag abgelehnt wird, wenn der Antragsteller bereits mehrere andere Mobilfunkverträge hat, denn dann besteht die Gefahr, dass sich der Kunde übernimmt und diese Masse an Rechnungen irgendwann nicht mehr zahlen kann. Noch dazu fragt man sich dann, wofür ein einzelner Mensch so viele Handyverträge benötigt, und so wird ein neuer Vertrag sehr oft abgelehnt. Möglich ist es auch, dass der Schufa-Score des Antragstellers abgefragt wurde, und dieser einfach nicht ausreichend war.

Generell sollte man in der heutigen Zeit immer sehr vorsichtig sein, wenn es um die Schufa geht, denn schon die kleinste Kleinigkeit, eine unbezahlte Rechnung von fünfzig Euro vielleicht, kann dazu führen, dass man einen negativen Schufaeintrag erhält, und dieser kann einem nachfolgend sehr viel verbauen, und das nicht nur im Handybereich. Wer bei keinem Anbieter einen neuen Handyvertrag abschließen kann, der sollte eine Selbstauskunft bei der Schufa beantragen. Ein Mal im Jahr kann jeder diese Selbstauskunft kostenlos einholen. Dann erklärt sich vielleicht die Ablehnung. Oft sind auch ungerechtfertigte Einträge schuld. Wenn man diese in der Auskunft entdeckt, muss man sofort Einspruch dagegen einlegen bei der Schufa und beantragen, dass der Eintrag gelöscht wird. Nur so wird man wieder geschäftsfähig und kann wieder Verträge abschließen.

Welcher Handyvertrag ist der beste?

Das ist eine Frage, die man überhaupt nicht generell beantworten kann. Handyverträge gibt es heute in Hülle und Fülle, jeder Anbieter hat andere Varianten im Angebot, und dann muss noch jeder Nutzer für sich selbst entscheiden, was für ihn wichtig ist. Der eine telefoniert den ganzen Tag, nutzt sein Handy aber für nichts anderes, dann bietet sich natürlich eine einfache Telefonflat an. Wer nur den ganzen Tag SMS schreibt, wird sicher mit einer entsprechenden SMS-Flatrate bestens bedient sein. Aber auch das Surfen im Internet wird immer beliebter mit dem Handy, und wer hier gerne bei Facebook und Co. herumsurft, sollte auf jeden Fall eine Flatrate für das Internet dabei haben. Natürlich gibt es auch viele, die sich nicht nur auf eines beschränken, und natürlich gibt es auch dafür entsprechende Angebote. Hier gibt es Verträge mit Gratis-Minuten, Gratis-SMS und natürlich auch einer Gratis-Datenmenge, die man für das Internet nutzen kann.

Alle diese Optionen, die die Mobilfunkunternehmen anbieten, haben ganz eigene Namen, und jeder muss für sich selbst herausfinden, welchen Vertrag er nehmen möchte. Wenn man nicht zu viel zahlen möchte, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als sich mit allen Anbietern auseinanderzusetzen, die Vertragsoptionen zu überprüfen und dann zu vergleichen, welcher Anbieter der beste ist für den gewünschten Mobilfunkvertrag. Somit ist diese Frage überhaupt nicht generell zu beantworten, auch wenn viele sich dies gerne wünschen würden. Ein klein wenig Recherche ist auf jeden Fall notwendig.

Warum einen Handyvertrag abschließen?

In Zeiten der ganzen Prepaid-Handys fragen sich natürlich viele, warum man eigentlich überhaupt einen Handyvertrag abschließen sollte. Die Frage ist auch sicherlich berechtigt, enthält ein solcher Vertrag zum mobilen Telefonieren ja meistens eine Grundgebühr, die ja bei einem Prepaid-Handy entfällt. Dennoch gibt es viele Argumente, die für einen Handyvertrag sprechen. Zum einen ist dies auf jeden Fall die Bequemlichkeit. Bei einem Prepaid-Angebot ist es ja meistens so, dass gerade dann das Guthaben aufgebraucht ist, wenn man ein längeres Gespräch führen möchte, oder wenn man etwas Dringendes im Internet zu erledigen hat. Hat man dann vielleicht gerade in dem Moment auch noch zu wenig Geld auf dem Konto, um die Karte aufzuladen, muss man nach anderen Mitteln suchen. Das kann schon einmal recht lästig werden, und darum verzichten viele auf diese Variante.

Das ist aber natürlich nicht der einzige Grund, warum sich viele für den Vertrag entscheiden. Für gewöhnlich sind die Kosten pro Minute des Telefonierens oder Surfens oder auch pro SMS eindeutig günstiger, wenn man einen Vertrag hat, als wenn man die Guhaben-Variante nutzt. Gerade wer viel telefoniert, surft oder simst gibt hier schnell mehr Geld aus, als er unbedingt müsste, daher prüfen viele die Angebote, rechnen hoch und stellen fest, dass sie mit einem Handyvertrag besser wegkommen.

Noch dazu erhält man bei einem Vertrag für gewöhnlich auch ein neues Handy dazu, und das zu einem sehr günstigen Preis. Weiterhin ist es bei den meisten Mobilfunkanbietern so, dass sie kurz vor Ablauf des Vertrages ein meistens sehr attraktives Angebot offerieren für den Fall, dass der Kunde seinen Vertrag verlängern möchte. Für den Fall, dass der Kunde weitere zwei Jahre an den Vertrag anhängt, kann man oft ein nagelneues Handy zu einem mehr als günstigen Preis erhalten, oder es wird ein Guthaben angeboten, je nachdem, was man gerne nutzen möchte. Manche sind ja durchaus mit ihrem Handy zufrieden und wollen gar kein neues nach zwei Jahren.

Warum bekomme ich keinen Handyvertrag obwohl ich keine Schulden habe und die Schufa wieder sauber ist?

Aus dieser Frage kann man bereits heraushören, dass vorher Schulden bestanden haben, beziehungsweise dass es negative Schufa-Einträge gab. Oft hat man die Schulden dann abbezahlt, oder auch den Vollstreckungsbescheid ausgesetzt, und dann denkt man, dass alles erledigt ist. Dies ist aber nicht der Fall. Zu beachten gilt es immer, dass alle negativen Einträge in der Schufa, die ja durch so etwas entstehen, für ganze drei Jahre gespeichert bleiben, und zwar ab dem Zeitpunkt, ab dem die Forderung ausgeglichen wurde. Das bedenken viele nicht, und wenn man die Schulden bezahlt hat geht man davon aus, dass die Schufa sauber ist. Dem ist aber meistens nicht so. In den meisten Fällen ist es die Schuld der Schufa, wenn man keinen neuen Handyvertrag erhält. Hier hilft nur die Selbstauskunft weiter, die man bei der Schufa beantragen kann, denn nur so kann man herausfinden, ob es ein Schufa-Eintrag ist, der den Weg verbaut zum neuen Handy mit Vertrag.

Möglich ist auch in diesem Fall, dass der Mobilfunkanbieter den Schufa-Score abgefragt hat, und dieser seiner Meinung nach nicht ausreichend ist. Im Zweifel sollte man nach Ablehnung einfach beim Mobilfunkanbieter nachfragen, vielleicht gibt dieser dann die entsprechende Auskunft. Viele unterschätzen ganz einfach die Wichtigkeit, die diese Auskunft der Schufa für die meisten Unternehmen hat, auch wenn sie vielleicht gar nicht mehr der aktuellen Situation entspricht. Für die Mobilfunkunternehmen sind diese Informationen sehr wichtig, und daher ist es ratsam, seine Schufa möglichst sauber zu halten vor negativen Einträgen.

Wie bekomme ich ein neues Handy bei einem laufenden Vertrag

Wenn man bereits einen Mobilfunkvertrag hat, der noch läuft, gibt es nicht sehr viele Möglichkeiten, um ein neues Handy zu erhalten. Die einfachste Möglichkeit ist sicherlich, sich einfach ein neues Gerät zu kaufen. Das ist zwar nicht gerade günstig, weil gute Handys ihren Preis haben, aber in diesem Fall die beste Möglichkeit. Ansonsten wartet man einfach ab, bis der Vertrag ausläuft, und für gewöhnlich kann man bei den Anbietern dann für günstiges Geld nagelneue Handys bekommen, wenn man den Vertrag verlängert. Abzuraten ist auf jeden Fall davon, einfach einen neuen Handyvertrag zu beantragen. Das ist zwar im ersten Moment eine gute Lösung, weil man das Handy dann ja schnell bekommt, dennoch sollte man nie vergessen, dass dies ja auch mit einigen Kosten verbunden ist.

Generell sollte man sich immer ausrechnen, was einen ein solcher zweiter Handyvertrag kosten würde, und wenn man dies wirklich einmal genau vor Augen führt merkt man sehr schnell, dass das neue gewünschte Handy ganz fix zu einer Kostenfalle werden kann. Nur für ein neues Handy sollte man auf keinen Fall einen neuen Vertrag abschließen, das ist es nicht wert. So lang sind zwei Jahre auch nicht, und dann gibt es ein neues Modell zum guten Preis. Sehr schnell hat man sich dabei übernommen, und dann passiert es, dass man die Beträge nicht mehr bezahlen kann. Dann ist ein negativer Schufa-Eintrag vorprogrammiert, und somit wird es fast unmöglich, in den nächsten Jahren überhaupt noch einen Vertrag zu bekommen. So riskiert man höchstens, dass man für die nächste Zeit mit der Prepaid-Variante vorlieb nehmen muss.

Ist es ratsam einen Handyvertrag mit Handy zu nehmen?

Ratsam auf jeden Fall, es sei denn, man hat seit vielen Jahren sein Lieblingshandy und will dieses partout nicht abgeben. Das ist aber sicher bei den meisten Menschen nicht der Fall, schon gar nicht in der heutigen Zeit, wo die Technik so schnell vorangeht, dass selbst das neueste Handy morgen schon wieder veraltet ist. Die Alternative ist dann, einen Handyvertrag ohne ein Handy abzuschließen, der aber von den Bedingungen her genauso ist wie die Variante mit einem Handy. Warum soll man also den Vorteil verstreichen lassen, für ein paar Euro ein neues Handy zu bekommen?

Wo kann ich einen Handyvertrag abschließen?

Möglichkeiten gibt es dafür ebenso viele wie es Handys gibt. Wer Beratung sucht, weil er nicht genau weiß, welches Handy er nehmen soll, oder welcher Handyvertrag der beste für einen ist, für den ist es auf jeden Fall ratsam, einen entsprechenden Shop vor Ort aufzusuchen. Oft sind diese Shops einem einzigen Mobilfunkanbieter zugehörig, aber es gibt auch durchaus Geschäfte, die alle Anbieter im Programm haben, dies gilt auch für Elektronik-Fachgeschäfte. Die meisten, die einen neuen Handyvertrag abschließen wollen, wissen aber bereits ganz genau, was sie wollen, und auf der Suche nach dem passenden Angebot wird dann das Internet durchsucht. Hier gibt es sehr viele Online-Shops, die die passenden Angebote im Programm haben.

Auch hier kann man für gewöhnlich unter den verschiedene Mobilfunkunternehmen wählen, für jedes Handymodell stehen unterschiedliche Anbieter zur Verfügung. Dies hat natürlich den Vorteil, dass man sehr oft spezielle Sonderangebote nutzen kann, die man in den Geschäften nicht bekommt. Aber auch hier spielt natürlich die Bequemlichkeit wieder eine große Rolle. Man muss das Haus nicht verlassen, sich nicht mit Verkäufern herumärgern, die einem nicht das Handy geben wollen, das man sich ausgesucht hat, und insgesamt ist alles viel einfacher. Generell sollte jeder überlegen, ob er eine Beratung benötigt oder ganz klare Vorstellungen hat von dem, was er will.

An den Handyvertrag ist ein Notebook gekoppelt – gibt es einen Haken?

Heute finden sich im Mobilfunkbereich immer mehr Angebote, die nicht nur einen neuen Handyvertrag vorsehen mit einem neuen Handy, sondern auch gleich noch eine weitere Zugabe dazu versprechen, so wie beispielsweise ein Notebook, einen LCD-Fernseher, eine Kaffeemaschine oder gar einen Roller. Diese Angebote werden als Handy Bundles bezeichnet. Bei diesen Bundles ist es immer so, dass ein Handy oder auch zwei angeboten werden in Verbindung mit einem oder zwei Handyverträgen, und dazu gibt es dann noch eine kostenlose Zugabe. Diese kann durchaus variieren, je nachdem, welchen Anbieter und welchen Shop man wählt. Auch Spielekonsolen oder andere elektrische Geräte können hier durchaus mit enthalten sein. Wer sich für ein solches Bundle interessiert sollte auf jeden Fall beachten, dass man nicht nach der Zugabe entscheiden sollte, sondern wirklich nach dem benötigten Vertrag und dem gewünschten Handy.

Bei all den schönen Zugaben ist man sehr schnell versucht, den schönen Fernseher zu nehmen, beachtet vielleicht aber gar nicht, dass daran zwei Mobilfunkverträge hängen, die jeden Monat bezahlt werden müssen. Generell spricht nichts dagegen, ein solches Bundle zu nutzen, denn einen Haken gibt es dabei nicht, aber dennoch muss man ganz genau prüfen, was der Vertrag oder die Verträge beinhalten, die in diesem Bundle enthalten sind. Auf jeden Fall sollte man hier seinen Verstand einschalten, denn sonst trifft man sehr schnell Entscheidungen, die man später bereut. Wer vielleicht gerade zwei Handyverträge benötigt mit passenden Handys dazu, der kann natürlich auch ein solches Angebot problemlos annehmen. Wichtig ist wie gesagt immer, dass man den gesunden Menschenverstand einschaltet und wirklich nur nimmt, was man auch wirklich benötigt.

Wie viele Handyverträge darf man abschließen?

Es gibt keine Regelung in der steht, wie viele Handyverträge eine Person haben darf. Dennoch sollte man sich natürlich schon fragen, warum es denn mehr als ein Handyvertrag sein soll, schließlich kann man nur mit einem Handy telefonieren. Oft steht hier nur der Wunsch nach einem neuen Handy dahinter, nichts anderes, und das ist sicher kein Grund, einen weiteren Vertrag abzuschließen.

Auch die Mobilfunkanbieter sehen das so. Bei jedem neuen Antrag wird die Schufa abgefragt, und dort sind die bereits abgeschlossenen Verträge eingetragen, ebenso wie alle weiteren Anfragen bei anderen Mobilfunkunternehmen. Dass die Unternehmen dann vielleicht hellhörig werden und sich fragen, warum jemand unbedingt noch einen weiteren Handyvertrag haben möchte, der ja auch wieder Geld kostet, ist sicherlich verständlich.

Bekomme ich auch einen Handyvertrag ohne Schufa und ohne Bonität?

Das ist in Deutschland sehr unwahrscheinlich, denn die Mobilfunkanbieter sichern sich in der heutigen Zeit ab. Alle Unternehmen fragen die Schufa ab, einige sind sehr hart in der Entscheidung und lehnen einen Handyvertrag sehr schnell ab, andere drücken hier schon eher einmal ein Auge zu. Wer ein Handy ohne Schufa und Bonität möchte, der wird sich nach einer Prepaid-Variante umsehen müssen. Dies ist wohl die einzige Möglichkeit, um die Schufa zu umgehen.

Wie sieht es mit den Kosten aus wenn ich meinen Handyvertrag kündige?

Wer seinen Handyvertrag kündigen möchte, der kann dies ganz einfach machen, indem man den Vertragsbedingungen folgt und in der Art und Weise kündigt, wie es dort vorgesehen ist. Einige wollen eine schriftliche Kündigung, andere geben sich mit einer E-Mail zufrieden oder auch mit einem Fax. Kosten fallen dabei generell nicht an, man muss nur die Fristen einhalten, die im Vertrag genannt sind, denn sonst kann sich ein Vertrag auch schon einmal stillschweigend um weitere zwei Jahre verlängern, wenn dies im Vertrag so vorgesehen ist.

Kann ich irgendwo die Netzanbieter für einen Handyvertrag vergleichen?

Momentan gibt es hierfür noch keine passenden Angebote, es bleibt einem nichts anderes übrig, außer sich selbst die Arbeit zu machen und die Optionen zu vergleichen. Das ist zwar teilweise ein klein wenig zeitaufwändig, aber kann sich durchaus lohnen, denn oft findet man so genau den Vertrag, den man sich gewünscht hat. Dass es nicht so leicht möglich ist, vielleicht durch einen Vergleich auf einer Webseite die Netzanbieter zu vergleichen, das liegt sicherlich an den vielen unterschiedlichen Optionen und Angeboten, die jedes Unternehmen hat. Eventuell kann man die Grundgebühren vergleichen, aber dann hört es auch schon auf, alles andere muss man dann schon selbst erledigen.

Soll ich mich für ein Handy mit Vertrag oder ohne entscheiden?

Das hängt immer ganz davon ab, wie man selbst dieses Handy nutzen möchte. Wer eigentlich nur erreichbar sein möchte, und ab und zu einmal telefonieren, der wird sicher mit der Variante ohne Vertrag besser fahren, weil sie in diesem Fall sicher die günstigere ist. Wer viel telefoniert oder auch täglich im Internet unterwegs ist, wird ohne Vertrag bestimmt nicht sehr glücklich sein, zumindest wird es sehr nervig sein, ständig das Guthaben aufzuladen, und das dann immer in Situationen, in denen man den Hinweis auf ein geringes Guthaben gar nicht gebrauchen kann. Jeder muss hier genau analysieren, wie sein eigenes Telefonierverhalten aussieht, und sich dann dementsprechend entscheiden zwischen einem Handy mit Vertrag und einem ohne Vertrag.

Warum brauche ich meine Personalausweisnummer für meinen neuen Handyvertrag?

Das hat einen ganz einfachen Grund, das Mobilfunkunternehmen geht mit dem Antragsteller einen Vertrag ein, hat diesen Antragsteller aber noch nie gesehen. Gerade online müssen sich die Anbieter heute absichern und mit der Personalausweisnummer feststellen, ob derjenige, der den Vertrag beantragt hat, und der Empfänger zum einen überhaupt existieren und zum anderen auch ein und dieselbe Person sind. Es wäre ja sehr einfach, im Namen eines anderen einen neuen Handyvertrag abzuschließen, dann das Paket abzufangen, und der andere bleibt auf den Kosten sitzen. Daher geht man auf Nummer sicher und verlangt bei der Lieferung den Personalausweis, um das PostIdent-Verfahren nutzen zu können. Nur so kann man genau feststellen, ob der Antragsteller und der Empfänger die gleiche Person sind, und niemand betrogen werden soll.

Wie viel kostet ein Handyvertrag monatlich?

Das ist eine mehr als schwierige Frage, denn Handyverträge gibt es in allen möglichen Varianten, von zehn Euro im Monat bis hin zu hundert Euro im Monat ist sicherlich alles möglich. Es kommt hier nicht nur auf den Anbieter an, sondern auch auf die ganzen Optionen, die im Vertrag stehen. Gibt es Flatrates, oder werden nur Gratis-Minuten vergeben? Was benötige ich eigentlich, muss es eine teure Komplett-Flat sein, oder reicht es aus, wenn ich nur in einem Bereich eine Flatrate nutze?Viele fahren mit der Variante, genau die Flatrates auszusuchen, die man benötigt, in der Regel besser, als wenn man einfach alles abschließt und hinterher feststellt, dass man das meiste gar nicht nutzt. Dies ist dann nicht mehr veränderbar, bis der Vertrag ausgelaufen ist, und dann ärgert man sich jeden Monat über das Geld, was man gerade verschenkt hat. Eine sorgfältige Planung ist daher immer sehr wichtig, generell sollte man nicht einfach loslaufen, und das nächstbeste Angebot nutzen, denn dann ärgert man sich wirklich hinterher sehr schnell, und das kann man so vermeiden. Am besten ist es, sich einmal auf die Länge des Vertrages hin, dies sind ja meistens 24 Monate, auszurechnen, was einen dieser Vertrag kosten würde. Dabei kommen oft so hohe Zahlen heraus dass man erst dann erkennt, dass dies der falsche Vertrag ist, und man besser eine günstige Variante nutzen sollte.

Interessante Mobilfunkangebote finden Sie auch auf den folgenden Seite: Ein Handyvertrag oder Neues Handy bzw. Handy Vertrag immer Up to Date.

Weitere Infos und News folgen.